Malwina

Ertrag:
★★★☆☆

Haltbarkeit:
★★★☆☆

Geschmack:
★★★★★

Auf Anfrage

Vorteile:

  • große, dunkelrote Früchte
  • ursprüngliches, natürliches Aussehen
  • wächst auch auf schlechten Böden
  • unempfindlich gegen Regen und Sonne

Als erfolgreiche Kreuzung aus den Erdbeersorten “Sofie” und “Klon” ist 1998 die Erdbeersorte Malwina entstanden. Dabei präsentiert sich der Spross Malwina mit charakteristisch großen, glatten und glänzenden Erdbeeren. Das Fruchtfleisch ist dunkelrot und aromatisch süß. Malwina liefert euch einen guten Ertrag und eignet sich hervorragend für Eingemachtes.

Produkt:

Die Früchte von Malwina sind schön groß, glatt und glänzend. Das Fruchtfleisch  ist dunkelrot mit einem sehr guten Geschmack mit einer aromatisch süßen Note. Dabei liegt der Anteil großer Früchte bei ca. 85 % (strohverspätet ca. 77 %). Somit ist der Anteil der vermarktungsfähigen Klasse I Erdbeeren höher als bei Elsanta. Für die Direktvermarktung könnt ihr die Sorte Malwina appetitlich in einem Korb oder einer Schale präsentieren. Dabei erinnern die Früchte ein wenig an Erdbeeren aus dem Schrebergarten und geben euren Kunden ein ursprüngliches, natürliches Gefühl. Dabei eignet sich die Erdbeersorte Malwina besonders für die Herstellung einer köstlichen Marmelade oder eines gesunden Fruchtaufstrichs. Der Erntezeitpunkt von Malwina liegt im Juni mit einem spätesten Reifezeitpunkt. Die Erntemenge wird als hoch eingestuft.

Anbau:

Da Malwina auch auf schlechten Bodenverhältnissen gut gedeiht, gestaltet sich der Anbau von Malwina besonders einfach. Wir empfehlen die Sorte Malwina mit einem Pflanzabstand von mindestens 30 cm und einem Reihenabstand von 90 cm zu pflanzen. Malwina ist selbstfruchtend und blüht unter dem Laub. Am besten pflanzt ihr die Erdbeersorte Malwina zwischen Mitte April und Mitte Juni. Um die Festigkeit der Frucht zu erhalten, sollten die Erdbeeren jeden zweiten Tag gepflückt werden. Wir empfehlen Malwina spätestens Ende Juni zu mulchen. Auch die Reihenbreite sollte in Richtung Herbst schmal gehalten werden.

Pflanze:

Malwina Erdbeerpflanzen sind starkwüchsig, kräftig und sehr robust. Malwina Erdbeerpflanzen sind verträglich gegenüber Verticillium und weniger anfällig für Fruchtfäule und Mehltau. Pflanze und Frucht trotzen intensivem Regen und sind sehr selten von Sonnenbrand betroffen. Die gezielte Behandlung gegen Thripse und Erdbeerblütenstecher ist bei Malwina Erdbeerpflanzen sehr wichtig.

Zurück